Herbstliches Kürbis-Tomatenragout mit Pastinaken und gebratenen Kräuterseitlingen

  • 4 persons
  • 20 Min
4
20’

Zutaten
4

  • 3 Stk. rote Zwiebeln (ca. 400 g)
  • 80 ml Bratöl
  • 1 Stk. Stangensellerie (ca. 40 g)
  • 2 Stk. Pastinaken (ca. 250 g)
  • 1 Stk. Hokkaido-Kürbis (ca. 500 g)
  • Stein- od. Himalaya Salz
  • 140 g Tomatenmark
  • 900 ml Gemüsebrühe
  • 300 g Tomaten gewürfelt (Dose)
  • frisch gemahlener Pfeffer, Thymian getrocknet (z.B. von Lebensbaum)
  • 100 ml Provamel Bio Soja Kochcrème Cuisine
  • 300 g Provamel Bio Soja Joghurtalternative Natur ohne Zucker
  • 6 Stk. mittelgroße Kräuterseitlinge
  • Bratöl

Zubereitung
20 Min

  1. Zwiebeln schälen, in Streifen schneiden und in einem Topf mit Bratöl scharf anbrate. Währenddessen Stangensellerie putzen und in Streifen schneiden. Pastinaken schälen und in Würfel schneiden. Kürbis vierteln, Kerne herauskratzen und in ca. 1,5 cm dicke Streifen schneiden. Kürbisstreifen leicht schräg würfeln.
  2. Selleriestreifen, Pastinaken- und Kürbiswürfel zu den Zwiebeln geben und kurz mit anschwenken. Gemüse leicht salzen, Tomatenmark zugeben, kurz mit anrösten und mit der warmen Gemüsebrühe sowie den gewürfelten Tomaten aufgießen.
  3. Kürbis-Tomatenragout bei geringer Temperatur gar köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken und die Soja Kochcrème sowie die Soja Joghurtalternative Natur ohne Zucker zugeben (nicht mehr kochen lassen).
  4. Kräuterseitlinge längs halbieren und in einer großen, beschichteten Pfanne mit etwas Öl langsam von beiden Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die gebratenen Pilze auf das angerichtete Essen verteilen.

Tipp

Zu diesem tollen Herbstgericht passen hervorragend Nudeln oder Reis. Rezept von Biospitzenkoch Tino Schmidt.

ZUR ANSICHT DER WEBSITE WIRD EIN UPDATE DES BROWSERS EMPFOHLEN